Wie man Brombeerwein macht |

Brombeerwein ist einer der beliebtesten Obstweine in unserer Region und seine medizinischen Eigenschaften sind seit der Antike bekannt. Es wird zur Behandlung von Anämie, Mangelernährung und Erschöpfung sowie zur Regulierung von Druck, Kreislauf und Verdauung angewendet.

In der Volksmedizin gilt Brombeerwein eher als Medizin als als Getränk und wird durch die natürliche Fermentation reifer Brombeerfrüchte gewonnen, die eine reiche Quelle von Antioxidantien sind, die Immunität stärken und Nerven, Entzündungen und Paradentosen lindern. Der Wein dieser köstlichen Frucht enthält große Mengen Eisen, Kalzium, Phosphor, Zink, Mangan, Magnesium, Pektin, Folsäure sowie die Vitamine B und C.

Im Folgenden haben wir ein Rezept für diejenigen vorbereitet, die selbst aromatischen und medizinischen Brombeerwein herstellen möchten.


Brombeerwein Rezept

Zutaten

  • 5 kg Brombeeren
  • 1 kg Zucker
  • 2 l Wasser

Vorbereitung

Zusätzlich zu den oben genannten Zutaten benötigen Sie einen größeren Behälter aus Kunststoff, Glas oder Edelstahl, um Brombeerwein herzustellen, sowie Zubehör zum Zerkleinern von Brombeeren, Sieb oder Gaze und Glasflaschen. Es ist gut, wenn die Flaschen, in denen Sie den Brombeerwein aufbewahren, aus braunem oder grünem Glas bestehen (zum Schutz vor Licht) und mit Korken verschlossen sind.


Die Qualität des Brombeerweins hängt von der Qualität der verwendeten Früchte ab. Unreife oder zu reife Brombeeren können die Qualität des Weins beeinträchtigen.

Reife Himbeeren unter kaltem Wasser waschen und in einen geeigneten Behälter geben. Sie können die Brombeeren mit Ihren Händen oder dem Zubehör zerdrücken, das Sie haben. Übertreiben Sie es nicht, denn Brombeeren müssen nicht unpersönlich werden.

Dann koche das Wasser mit Zucker und gieße es, wenn es abgekühlt ist, über die zerkleinerten Brombeeren. Alles gut umrühren und in ein großes Glasfläschchen oder eine Edelstahlpfanne gießen. Denken Sie daran, dass die Pfanne wegen des Kochens nicht bis zum Rand gefüllt sein sollte. Damit der Fermentationsprozess reibungslos verläuft, muss der Behälter oder das Dessert geöffnet sein, damit Sie ihn bzw. es nur mit Gaze bedecken können.


Die Temperatur, bei der die Gärung mit einer idealen Geschwindigkeit stattfindet, beträgt ungefähr 20 Grad. Stellen Sie daher sicher, dass sich die Pfanne mit den Brombeeren in einem Raum befindet, in dem die Temperatur 25 Grad nicht überschreitet oder unter 20 fällt. Nach der ersten Gärung von 5-6 Tagen sollte der Wein in ein klares Glas abgelassen werden Flasche und wieder mit einem Tuch abdecken. Es folgt nun eine stille Gärung, deren Dauer von einer Reihe von Faktoren abhängt. Beachten Sie jedoch, dass sie mindestens einen Monat dauert.

Anschließend wird der Brombeerwein erneut gepresst und in sterilisierte dunkle Glasflaschen abgefüllt. Sie können die Flaschen wie folgt sterilisieren. Heizen Sie den Ofen auf 150 Grad vor und waschen Sie die Flaschen, stapeln Sie sie auf ein Backblech und lassen Sie sie zehn Minuten im Ofen.

Wenn Sie nicht sicher sind, ob der Kochvorgang abgeschlossen ist, können Sie die Flaschen nur für eine Weile mit Gaze verschließen. Wenn Sie sehen, dass das Kochen vorbei ist, verschließen Sie die Flaschen mit Korken und lagern Sie sie an einem kühlen, dunklen Ort.

Brombeerwein regt zusätzlich zu allem, was bereits erwähnt wurde, den Appetit an, trägt zu einer besseren Ausscheidung von Urin und Galle bei und trägt so zu einem schnelleren Stoffwechsel im Körper bei. Studien haben gezeigt, dass es sich günstig auf bestimmte Hauterkrankungen wie Psoriasis und verschiedene Arten von Hautausschlägen und Flechten auswirkt. Für die beste Wirkung können Sie Brombeerwein konsumieren, indem Sie jeden Morgen 0,5 dl Wein auf leeren Magen trinken oder 1 dl vor dem Zubettgehen einnehmen.

Urheber: A.V., Foto: PublicDomainPictures / Pixabay

Brombeeren Wein selber machen (November 2021)