Essen schlecht für die Gesundheit

Es gibt Essen, das uns schmeckt und auf das wir nicht verzichten können, aber wir wissen wahrscheinlich nicht, dass es uns etwas Gutes bringt, außer sofortige Befriedigung. Außerdem fühlen wir uns schlecht, so dass es wirklich ratsam wäre, dies zu vermeiden.

Zucker

In den letzten Jahren hat die Zahl der übergewichtigen Menschen zugenommen, was auf den Verzehr von fettarmen Lebensmitteln und den hohen Zuckergehalt zurückzuführen ist.


Zuckerhaltige Nahrungsmittel geben uns einen überwältigenden Wunsch, es zu konsumieren, aber es bewirkt, dass Energie fällt und an Gewicht zunimmt. Aber zuckerhaltige Lebensmittel verursachen auch eine Reihe von Nebenwirkungen. führt zu Krampfadern, nährt Glukose entwickelnde Krebszellen und nährt Candidiasis. Darüber hinaus schwächt Zucker das Immunsystem und es schwächt sich stundenlang ab, nachdem wir zuckerhaltige Lebensmittel zu uns genommen haben.

Zucker schadet auch unserer Schönheit, weil er Falten verursacht und die Alterung des gesamten Körpers beschleunigt. Zucker nimmt Nährstoffe auf, die mager bleiben und den Blutzuckerspiegel stabilisieren, wie z. B. Chrom!

Weißes Mehl


Raffiniertes Mehl bedroht auch die Gesundheit und Schönheit. Wie jedes raffinierte Kohlenhydrat wird Weißmehl im Körper leicht in Zucker umgewandelt. Die meisten Menschen, die Zucker meiden, machen den Fehler, Produkte zu konsumieren, die Weißmehl enthalten. Weißmehl ist wertlos, wie Weizenkeime, Antioxidantien und Öle und Fasern, die gut auf den menschlichen Körper wirken. Kein Wunder also, dass der häufige Verzehr von Weißmehlprodukten zu einer Erschöpfung unseres Körpers führt.

Hydriertes Fett

Hydriertes Fett wird verwendet, um fertige Lebensmittel einzubalsamieren und ihre Haltbarkeit zu verlängern. Es ist auch als Transfett bekannt und seine Schädlichkeit ist nicht zu leugnen. Es verursacht viele schwere Krankheiten wie Herzerkrankungen, Alzheimer-Krankheit. Sie beeinflussen auch die hormonelle Aktivität und verursachen Entzündungen.


Seit 2003 müssen die Deklarationen der von uns gekauften Produkte einen Transfettgehalt haben, meiden Sie sie also so weit wie möglich!

Zusatzstoffe und Konservierungsmittel

Obwohl ihre Menge auf dem Produkt unbedeutend zu sein scheint, können sie allergische Reaktionen, Kopfschmerzen und sogar langfristige neurologische Probleme verursachen.

Zusatz- und Konservierungsstoffe dienen dazu, die Haltbarkeit von Lebensmitteln zu verlängern. Die folgende Wahrheit muss beachtet werden: Was die schnellste Panne ist, ist die gesündeste! Nicht verderbliches Essen ist kein gutes Essen und meide es!

Autor: Tajana, Foto: IngridHS / Shutterstock

Ist vegan gesund? - Faszination Wissen | Doku | Vegane Ernährung (Oktober 2020)