Kokospalmenzucker

Haben Sie von Kokospalmenzucker gehört? Kokosnusszucker ist auch als Kokospalmenzucker und Palmzucker bekannt und zählt zu den beliebten Süßungsmitteln in der Küche. Es ist vor allem wegen seines angenehmen Geschmacks beliebt und sehr gesund.

Kokosnusszucker

Es wird seit Jahren in Asien verwendet, ist ein Favorit in Indonesien und wird im Rest der Welt immer beliebter. Um Kokospalmenzucker herzustellen, wird der Baum verwendet, aber er wird nicht beschädigt und seine Fähigkeit, andere Kokosnussprodukte zu liefern, wird nicht beeinträchtigt.

Kokosnusszucker wird aus Nektar gewonnen, der durch Einkerbung der Kokosnussblüte geerntet wird, und der beste Zucker wird durch Verdampfen der Kokosnussblüten hergestellt, bis Kristalle in der Pfanne verbleiben.


Die Verdunstung erfolgt bei 40 Grad und dauert etwa 2 Stunden. Aufgrund der niedrigen Temperatur bleiben Mineralien, Enzyme und Vitamine intakt. Dieser Zucker hat einen angenehmen Geschmack, der meistens dem Geschmack von Weißzucker ähnelt, ist aber viel gesünder als er ist.

Kokosnusszucker wird aus Kokospalmenblüten hergestellt ist eine Quelle von Vitamin C, mehrere Aminosäuren, zahlreiche Mineralien, Vitamine B1, B2, B3 und B6. enthält viermal mehr Magnesium, doppelt so viel Eisen und zehnmal mehr Zink als brauner Zucker enthält Das ist gesünder als weißer Zucker.

Er ist großartig in Übergewicht zu bekämpfen Weil es den Cholesterinspiegel im Blut reguliert, reduziert es den Hunger und unterdrückt den Appetit. Es eignet sich für eine ausgewogene und gesunde Ernährung.


Aufgrund seines niedrigen glykämischen Index ist es ein ausgezeichnetes Nahrungsmittel für Diabetiker, und aus Zuckerrohr gewonnene Süßstoffe sind aufgrund seines hohen glykämischen Index zu schwer für die Bauchspeicheldrüse.

Ahornsirup hat auch einen hohen glykämischen Index im Vergleich zu Kokosnusszucker, und der glykämische Index gibt an, wie schnell Ihr Blutzucker nach dem Verzehr einer bestimmten Art von Nahrung ansteigt.

Ein niedriger glykämischer Index zeigt an, dass Lebensmittel langsamer absorbiert werden, wodurch verhindert wird, dass der Insulinspiegel auf gesundheitsschädliche Werte ansteigt. Ein hoher glykämischer Index zeigt an, dass der Körper Lebensmittel schnell aufnimmt, während er den Blutzucker erhöht, wodurch die Bauchspeicheldrüse automatisch große Mengen Insulin absondert.


Kokosnusszucker kann als täglich verwendet werden ein großartiger Ersatz für Weißzucker, und es schmeckt wie brauner Zucker und verändert nicht das Aroma des Gerichts. Es kann zu kalten und heißen Getränken, Müsli, grünen Brei-Säften, verschiedenen Desserts und Obstsalaten hinzugefügt werden.

Ideal für die Zubereitung von Desserts und zum Süßen von Getränken. Wenn Sie sich für Kokospalmenzucker entscheiden für die Herstellung von Kuchen bedenke das 100 g gesunder Zucker sind ein Ersatz für 100 g braunen oder weißen Zucker.

Es ist beliebt bei der Zubereitung von thailändischen und chinesischen Gerichten und als unverzichtbare Zutat für zahlreiche Cremes und Peeling-Mischungen, da es abgestorbene Zellen erfolgreich entfernt und die Hautoberfläche reinigt.

Kokos-Peeling

Dank des Kokosnuss-Peelings erhält Ihre Haut die notwendige Erfrischung. Du brauchst die Zutaten 3 Esslöffel getrockneter Lavendel, eine halbe Tasse Kokosöl und eine halbe Tasse Zucker. Alle Zutaten gut mischen und in einen separaten Behälter geben. Sie können die Mischung sanft auf Ihre Haut auftragen und dann abspülen.

Nutzen Sie die Vorteile der Kokosnuss für eine bessere Gesundheit des gesamten Körpers, egal ob es sich um Öl oder Zucker handelt.

Autor: A.Z., Foto: Robert Wetzlmayr / Wikimedia